Nicola Spirig Kid's Triathlon

Aktive und erfolgreiche Oberwalliser Triathleten

 

Starker Triathlon Nachwuchs in Bern

 

BERN – Die Triathlon-Saison hat nun definitiv begonnen. Den Anfang an diesem Wochenende machte der Nachwuchs des Triathlon Oberwallis. Mit einer Delegation bestehend aus neun Knaben und Mädchen begab man sich an die Startlinie des Phoenix Kids Triathlon in Bern. Die Schirmherrschaft über diesen Wettkampf hatte keine Geringere als Nicola Spirig, die 2012 Olympiagold im Triathlon für die Schweiz erkämpfte. Auch für die Kids des Triathlon Oberwallis gab es Spitzenplatzierungen und Medaillen. Insgesamt gab es drei Medaillen und drei Top-Ten-Platzierungen.

 

Fulminant war sogleich der Auftakt der Wettkämpfe. Laura Häni und Maxine Holzer, beide aus Baltschieder, lieferten sich ein Duell unter Freundinnen im Jahrgang 2012. Nach den ersten 100 Metern im Wasser reihten sich beide deutlich vorne im Klassement ein und verteidigten diese Plätze bis zum Schluss. Es kam, wie es kommen musste: Das Duell entwickelte sich auf den letzten Metern zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, und beide kamen zeitgleich als Zweite über die Ziellinie. Selbst der herbeigezogene Videobeweis änderte daran nichts, sodass der Triathlon Oberwallis im ersten Wettkampf schon zweimal Silber einheimsen konnte.

 

Im Jahrgang 2012 bei den Knaben stieg Triathlon-Neuling Yannis Petrig ins Wasser. Es war sein erster Wettkampf in der Disziplin Triathlon, und der Briger gab Vollgas. Er stieg als Fünfter aus dem Wasser, kämpfte sich durch die Wechselzone und machte auf dem Rad drei Plätze gut. Den technisch anspruchsvollen Parcours auf dem Gelände des Schwimmbads Weyermannshaus meisterte er mit Bravour. Er hielt das Tempo auch auf der Laufstrecke und brachte den verdienten zweiten Rang ins Ziel.

Bei den Mädchen derselben Kategorie erkämpfte Anouk Rozalia Gundi aus Lalden mit dem siebten Rang ein Top-Ten-Resultat für den Verein. Sie lieferte in allen Teilbereichen des Rennens eine schöne und gleichmäßige Leistung. Ebenfalls unter die besten Zehn kam Julia Holzer aus Baltschieder im Jahrgang 2015. Sie schnitt als beste Oberwalliserin ab, nicht zuletzt wegen ihrer rasanten Aufholjagd auf der Radstrecke. Bia Lerenzetti aus Unterbäch und Raija Sophia Gundi aus Lalden belegten die Ränge 14 bzw. 16.

 

Bei den jüngsten Teilnehmenden waren Mara Petrig aus Brig und Nina Ricci aus Naters am Start. Deren Leistungen resultierten in den Rängen 13 und 10.

 

Unsere News und Berichte auf Facebook

Triathlon Oberwallis auf Strava