laura in korsika erfolgreich

Kurzbericht Laura:
Es war ein kleines Rennen in Ajaccio , Süden von Korsika! 1,7 schwimmen 🏊🏻‍♀️, 55km Rad mit 1700d+ und 13km Trail mit 1300d+! 
Ein sehr heißer Tag und etwas Wellengang erschwerten mir den Start...kam als letzte Frau ausm Wasser und fuhr dann in der Hitze auf den 6. Platz! Beim laufen hab ich dann noch 3 Plätze gut gemacht und wurde so 3. Frau und 2. AK!! Es war ein ein hartes kurzes, schnelles Rennen!! Werde nächstes Jahr sicher nochmal dabei sein 😊🙏🏼
Herzliche Gratulation aus dem Verein. 

mathias vogt berichtet aus Cervia - Emilia romagna

Mathias Vogt ist in die Emilia Romagna zum Triathlon von Cervia gereist. Der ausführliche Bericht von Mathias unten im Download.

Herzliche Gratulation Mathias.

Download
Ausführlicher Rennbericht / Cervia Triathlon
Rennbericht 5i50 Cervia Triathlon, Emili
Microsoft Word Dokument 15.1 KB

heleen finisht "chasing cancellara" im 3. rang ak

Heleen hat am "Chasing Cancellara" von Zürich nach Zermatt teilgenommen. Ein langer Tag und ein weiter Weg.

Start war um 02.00 Uhr in Zürich und die Zieldurchfahrt in Zermatt 15 Std. später. 

Herzliche Gratulation. 

 


mattmark halbmarathon

Gute Beteiligung von Triathlon Oberwallis am Mattmark Halbmarathon.

Die Resultate:

Frauen Overall
3. Eggel Deborah                      (3. F20+)           02:02

 

Männer Overall

3. Fux Fabian                             (1. U20)            01:39

18. Huber Amadé                     (4. M50)           02:01

24. Deckarm Hans-Jürgen      (6. M50)           02:05

 

Am 8 km Lauf um den Mattmark haben Tenisch Gian und Schmid Jonas teilgenommen.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern.

 


xavier und Lotti waren in murten am start

Xavier Metry und Lotti Studer waren in Murten im Renneinsatz.

Beide konnten ein super Rennen abliefern.

Xavier wird 23. AK in 2h 27min und

Lotti wird 7. AK in 2h 23min

Herzliche Gratulation und gute Erholung.


laura war am "challenge Kaiserwinkel"

Laura Neuberger berichtet aus dem schönen Tirol.....

Laura: Endlich durfte ich meinen ersten "richtigen" Triathlon in Angriff nehmen. Ich habe mir ein Rennen in meiner Heimat im Tirol am Walchsee ausgesucht. Die Temperaturen am Renntag waren wahnsinnig heiss. Es wurde bis zu 38 Grad warm. Ich hatte trotzdem ein tolles Rennen. Wegen den hohen Wassertemperaturen wurde ohne Neo geschwommen. Die Radstrecke war mit 1100 Höhenmetern recht anspruchsvoll. Die Zeit: 6h 15min. Mit dem 11. Rang AK bin ich sehr zufrieden. Das Rennen ist bestens organisiert und allen sehr zu empfehlen.

Herzliche Gratulation aus dem Verein. Weiterhin viel Spass bei Trainings und Rennen.


laura finisht den "dolomiti extreme trail"

Laura Neuberger aus Zermatt hat am 8. Juni am "Dolomiti Extrem Trail Race" im Südtirol in Forno di Zoldo teilgenommen.

Die Daten: 57 km mit 3800 Höhenmeter. Teilweise war es recht kühl und die Streckenführung musste wegen Lawinengefahr geändert werden. Laura: Ich habe einen super Renntag erwischt. Die Beine und die Laune waren an diesem Tag ausgezeichnet. 

Laura verpasste die top ten um einen einzigen Rang. Sie wird 11. bei den Frauen und 3. AK.

Die Zeit: 9h 57 min. Herzliche Gratulation. Wow....


heleen und xavier / gemmi triathlon

Heleen und Xavier mit top Resultaten am Gemmi Triathlon. 

 

 

Heleen ist nicht zu stoppen. Sie gewinnt auch den Gemmi Triathlon. Einmal mehr steigt Heleen ganz oben auf das Podest.  Starke Leistung. 

Die Zeit: 2h 30 min.

 

Xavier wird in 2h 24 min sehr guter 6.  Klasse Job Xavier.

 

Herzliche Gratulation an Heleen und Xavier.

 

 

 


donald finisht den "xterra luxemboug"

Donald Albrecht war am XTerra in Luxembourg. Mit einer Gesamtzeit von 3h 37 min. landet er auf dem 7. Rang M55.

Schwimmen 1.5km / Bike 33km / Crosslauf: 11 km.

 

Donald: Der X Terra von Luxembourg  war sehr gut organisiert. Es war eine sehr gute Erfahrung.

Die Bikestrecke war technisch sehr anspruchsvoll. Bergaufwärts konnte ich gut mithalten, die schnellen Abfahrten, in schwierigem Gelände, sind wir uns nicht gewohnt. Zweimal konnte ich einen Sturz nicht vermeiden. 

Ansonsten hatte ich viel Spass in Luxembourg. 

 

Herzliche Gratulation Donald


Eric am itu world triathlon final in lausanne

Eric hat sich für den ITU  World Triathlon Final in Lausanne qualifiziert. Er hat am Samstag die Kurzdistanz (750/20/5) und am Sonntag die olympische Distanz (1500/40/10) absolviert. 

Stichworte von Eric zu den Rennen:

Wir haben zwei super schöne Tage erwischt. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite.

Schwimmen: Start in Kategorien als Massenstart. Ohne Neo! 

Rad: Extrem ruppige Aufstiege in der Stadt Lausanne. Ständige Richtungs- und Rythmuswechsel. 

Laufen: Auch die Laufstrecke ist sehr anspruchsvoll, mit sehr steilen Aufstiegen.

Das Leistungsniveau in Lausanne war schon sehr hoch und auf den kurzen Rennen geht die Post ab....

Ich hatte sehr viel Spass in Lausanne. Mit Sportlern aus aller Weld im gleichen Rennen zu starten ist sehr motivierend.

Herzliche Gratulation aus dem Verein. Mit Eric hatten wir einen sehr guten Vertreter in Lausanne. Eric, Daumen hoch.


johan thibaut war in Zell am see / im 70.3

Johan Thibaut und sein Trainingskollege Etienne Sterren waren in Zell am See im Renneinsatz. Herzliche Gratulation aus dem Verein.

Kurzinterview Johan:

Das Rennen in Zell ist bestens organisiert. Auch das Wetter hat mitgespielt. Wir haben das Rennen sehr genossen.

Schwimmen: Rollenstart. Schöner sauberer Bergsee. Wenig Wellen. Angenehme 20 Grad. 

Rad: Eine Runde um Zell. Sehr schöne Landschaft. Hügeliges Streckenprofil

Laufen: Zwei Runden. Flache Laufstrecke. Beim Laufen habe ich etwas Zeit liegen lassen. Da wäre noch etwas mehr möglich gewesen.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennnergebnis. Zell ist ein sehr schönes Rennen. Sehr zu empfehlen.


Studer lotti berichtet aus uster

Studer Lothar hat am 30. Uster Triathlon teilgenommen. Herzliche Gratulation zu dieser super Zeit.

 

Bericht Lotti: Der 30. Uster Triathlon fand unter besten Bedingungen statt. Die Organisatoren konnten einen Teilnehmerrekord von über 2300 Teilnehmer ausweisen. Die Atmosphäre war toll. Die Strecke lässt auch schnelle Zeiten zu. Die Radstrecke ist alles flach und einfach zu fahren. Die Laufstrecke ist sehr abwechslungsreich. Der Wettkampf ist empfehlungswert und habe ich nach einer "Pause" von 8 Jahren wieder einmal absolviert. Dabei konnte ich meiner persönliche Bestleistung über einer olympischen Distanz erreichen. Obwohl man natürlich nicht Wettkämpfe miteinander vergleichen kann. Auf jeden Fall hat es Spass gemacht. Das Ziel erreichte ich als 11. in meiner Katogerie. Die Endzeit betrug 2 Std und 6 Minuten. (Schwimmen: 24 Min, Velo: 56 Minuten Laufen: 42 Minuten).


ivan lenz mit super zeit beim im mont-temblant

Mit Conny und einem Triathlonkollegen reisten wir an den Ironman Mont-Tremblant. Wir flogen nach Montreal und von da fuhren wir mit dem Dodge 
ca 140 km nördlich. "Mont-Tremblant"ist ein touristisches Skiresort, eher teuer umgeben von viel Wald , Seen und tolle Radwege, die im Winter als Langlaufloipen dienen. Zum Anklimatisieren reisten wir eine Woche vorher an. So hatten wir Zeit uns mit der Strecke vertraut zu machen. Im Juni findet hier auch ein 70.3 Wettkampf statt. Die 90km Radstrecke ist fix mit IM Schildern markiert, dies habe ich bis jetzt noch nie so gesehen! Am Wettkampftag starteten 2300 Teilnehmer, sehr viele. Bei dieser Menge Athleten hat sogar der Rollingstart Sinn gemacht , obwohl ich persönlich lieber die Massenstarts habe. Das Schwimmen fand im Lac Tremblant statt. Raus und Zurück....Die Orientierung war super, es hatte sehr viele Bojen und es lief mir gut.
Ein Plus, wenn du an einem IM in Canada oder USA teilnimmst die vielen Volontairs, vor allem die "Neopren Auszieher"! Die Radstrecke war coupiert und hatte einige Höhenmeter. Es mussten 2 Runden gefahren werden. Die Laufstrecke ist auch coupiert und landschaftlich sehr schön, ich sah sogar ein Reh. Während dem ganzen Rennen quälten mich wie bereits im Training meine Hüftprobleme. So musste ich dosiert Rad fahren und Rennen. Die Stimmung von den Zuschauern war grandios wie immer in Amerika und Canada.
Trotz den für mich harten Wettkampf konnte mich die "Voice from Ironman" Mike Reley an der Finish Line willkommen heissen.

andre lorenz erfolgreicher finisher in kopenhagen

Andre Lorenz "Jorge" finisht seine erste Langdistanz. Herzliche Gratulation.

Interview Andre:

Wir haben einen nassen, kalten und windigen Tag erwischt in Kopenhagen. 

Das Wasser war mit knapp 18 Grad schon etwas kühl. Schwimmen ist mir sehr gut gelungen. Keinerlei Probleme. Mit der Schwimmzeit bin ich sehr zufrieden.

Das Radrennen führte an sehr schönen Gegenden vorbei, aufgeteilt in zwei Runden. Eine schöne Strecke mit leichten Hügeln. Ein ständiges auf und ab. Regen und böige Winde waren die ständigen Begleiter. Auf dem Rad habe ich mich trotzdem sehr wohl gefühlt. Es gab keinerlei Probleme.

Beim Laufen hat mich eine langwierige Verletzung an der Ferse etwas zurückgebunden. Die 4 Runden in Kopenhagen konnte ich trotzdem sehr geniessen. 

Deine Vereinskollegen gratulieren und wünschen gute Erholung. Daumen hoch.


heleen gewinnt den inferno, deborah in den top ten

Einmal mehr machen unsere Frauen die grossen Schlagzeilen.....Heleen gewinnt in ihrer Kategorie und Deborah setzt erneut ein Spitzenresultat. Herzliche Gratulation.

 

Der Inferno Triathlon gehört zu den anspruchsvollsten Rennen weit und breit. Er verdient auch seinen Übernahmen "der teuflische".

6 Sportler aus unserem Verein haben sich in die Starterliste eingetragen. 

Heleen de Hooge und Debora Eggel starten als Single,

Rita Pfänder, Thibaut Johan, Roby de Hooge und Laura Neuberger als Team "Triathlon Oberwallis".

 

Die Daten: 3.1 km Schwimmen von Gwatt nach Oberhofen

97km Rad von Oberhöfen nach Grindelwald

30 Bike von Grindelwald nach Stechelberg und

25 km Berglauf von Stechelberg aufs Schilthorn 2970 müM.

 

Heleen: Für mich war das Rennen sehrt gut verlaufen. Das Wetter war bestens. Ich habe das Rennen sehr genossen. Ich bin sehr zufrieden. Die letzten Kilometer am Schilthorn ziehen sich schon etwas.

Debora: Das Wasser am Morgen früh war sehr kühl und etwas wellig. Der Rest des Rennens war für mich gut gelaufen. Der letzte Teil beim Laufen verlangt einem schon den letzten Tropfen ab. Glücklich und zufrieden. 

 

Eure Vereinskollegen gratulieren herzlich und wünschen viel Spass an den schönen Bildern im Kopf.

 

 

 

 

Link Inferno Startseite

Link Rangliste


Gono Marathon / Sierre Zinal

Einige unserer fleissigen Teamkollegen waren am Wochenende am Gondo Marathon und in Sierre-Zinal im Einsatz.

 

Joel Karlen wurde am Gondo Running 1. in seiner Kategorie und 2. Overall. 2h 34.

Einmal mehr ein Spitzenresultat von Joel. Gute Arbeit Joel.....wie immer. Herzliche Gratulation.

 

Pasci Holzer ist auf den langen Distanzen zuhause.

Er hat den Doppelmarathon in Angriff genommen. Im Ziel zeigt die Uhr 10h 16min. 16. Rang. Bravo Pasci. 

 

Fabian Fux wurde am Sierre-Zinal 6. in 1h 31. Gratulation.


täschalplauf mit guter tri ow - beteiligung

Alle Teilnehmer von Triathlon Oberwallis auf dem Podest. Gibt es noch Fragen.....?

Harter traditionsreicher Lauf bei Regen, Nebel und ungewohnt tiefen Temperaturen. Trotz den wiedrigen Verhältnissen erzielten unsere Vereinskollegen/innen top Resultate. 

Gratulation.


hans-jürgen finisht im zürich!

Drei Triathleten aus unserem Verein waren am Wochenende in Zürich am Start. Hans-Jürgen Deckarm auf der Langdistanz, Mathias Vogt auf der olympischen- und Coni Kogler auf der Short Distanz......

Hans-Jürgen Deckarm ist seit kurzem Mitglied in unserem Verein. Als zweites !! Rennen hat er sich den Ironman von Zürich vorgenommen. Mutige Entscheidung. 

Die Fakten: Regen beim Schwimmen. Als ich aus dem See kam hat der Regen zum Glück aufgehört. Die Radstrecke ist für mich ohne grössere Probleme verlaufen. Auf der Laufstrecke wurde es schon etwas hart. 

Hans-Jürgen erreicht eine Zeit von 13h und 53min. Rang 125 Kath.

Herzliche Gratulation aus dem Verein.

Mathias Vogt hat zum ersten mal einen 5i50 in Angriff genommen. Er hat die olympische Distanz in 3h 18min abgespult. Ziel Erreicht. Bravo Mathias. Gratulation aus dem Verein.

 

Nun will er sich auf die Wettkampfsaison 2020 konzentrieren. Wir wünschen gute Erholung und gute Vorbereitung. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen....

Kogler Cornelia ist bei der Short Distanz an den Start gegangen. ( 0.5/ 20 / 5 km) Sie beendet ihr Rennen auf dem 14. Rang in der Kategorie F45 - 49. Die Zeit: 1h 22 min. Bravo Gratulation


zermatt marathon / tri ow mit guten ergebnissen

Mixed Staffel Marathon:

  • 4. Deborah und Eric
  • 18. Joelle Ruppen und Michi Lengen
  • 47. Pascal Holzer mit seiner Frau Daniela

Staffel Damen:

  • Heleen de Hooge und Diana

 

Halbmarathon:

  • M50   6. Deckarm Hans-Jürgen
  • M30   121. Vogt Mathias

Herzliche Gratulation aus dem Vernein. Grosse Klasse! 


Xtreme Triathlon / swissman mit heleen de hooge

Experten unter sich.
Experten unter sich.

joel 3. rang overall am aletsch halbmarathon

Joel läuft ihnen allen davon......

2. Rang bei den M20 und 3. Rang Overall! Die Zeit 1h 41min. 

Herzliche Gratulation aus dem Triathlon Oberwallis.


zytturm triathlon zug

Rita Pfänder, Niki Salzmann und Mathias Vogt waren in Zug im Renneinsatz. Sie haben den Zytturm Triathlon in Angriff genommen. Nur zufriedene Gesichter und lobenden Worte. Das Wetter war ideal und der Spassfaktor war sehr hoch. Was braucht es mehr?

 Wir gratulieren den erfolgreichen Finishern. 


joel mit glanzleitstung.....

Aigle - Tour du Chablais. 

An der diesjährigen "Tour du Chablais" ist Joel ein super Rennen geglückt. 

Overall Rang 7 und M20 Rang 5. Herzliche Gratulation Joel. 

 


ironman 70.3 rapperswil 2019

Gute Beteiligung und gute Resultate am Ironman 70.3 in Rapperswil 2019.

Total sieben Athleten aus dem Oberwallis waren in Rappi an den Start gegangen. Alle haben eine super Leistung gezeigt. Ein guter Einstig in die Saison 2019. 

Einmal mehr ein tolles Heimrennen. Das Wetter hat mitgespielt. Der See war etwas kühl und beim Laufen wurde es dann ungewohnt heiss. Ansonsten hat alles gepasst. Gratulation den Finishern.

 

Cornelia Kogler Naters:               6h 14 min

Deborah Eggel aus Visp:             5h 13 min

Helee de Hooge-Vaate:                4h 50 min

Imboden Daniel Glis:                    5h 00 min

Hans-Jürgen Deckarm Vispert.:   5h 55 min     

Ivan Lenz Naters:                         5h 08 min

Fernando Albrecht Glis:               4h 43 min


trision mit erfolgreicher oberwalliser beteiligung

 

Am Samstag 25. Mai wurde in der Anlage von "les Iles" der alljährliche Trision ausgetragen.

Unsere Vereinskollegen haben sich gut geschlagen. Eric gewinnt die M30-50 in knapp einer Stunde. Herzliche Gratulation.

(Schwimmen 800m / Bike18 km / Laufen 5km)

Kategorie M30-50

  • Eric gewinnt in 1:00:39
  • Ivan 21. in 1:07:41

 

Kategorie W30-50

  • Heleen 4. in 1:06:32
  • Cornelia Kogler (Freundin von Ivan) 26. In 1:30:12

 

Kategorie M50+

  • Dani Imboden wird 4. In 1:09:33

 


mathias trotzt regen und schnee in wallisellen

Mathias Vogt aus Zermatt, ist trotz garstigem Wetter, an den Start des "Walliseller Triathlons" gegangen. Wie es ihm ergangen ist?.....

Liest den ausführlichen Rennbericht im Anhang.

Herzliche Gratulation Mathias. Bei diesem Wetter ist schon der Wille an den Start zu gehen eine Leistung. 

Download
Rennbericht Walliseller Triathlon 2019.p
Adobe Acrobat Dokument 45.9 KB

donald albrecht in riccione / 5h 18/ 3. Rang

Bericht Donald: Challenge Riccione
Starke Winde und sehr starke Regenfälle und Temperaturen zwischen 10-12Grad haben über ganze Rennen uns begleitet
Das Schwimmen begann bei 14 Grad Wassertemperatur und erhöhten Wellengang...
Mit 36 Min. bin ich aber mit der Schwimmleistung zufrieden... Beim Radfahren ist dann ca. nach 35Km starker kalter Regen mit böenartigen Winden eingetreten. Abfahrten wurden im Schritttempo überwunden. Mit 2:47 habe ich die Radstrecke relativ gut gemeistert. Halberfroren durch den Regen, durften wir dann auf die schöne Laufstrecke. An der Strandpromenade ging es drei Runden bis in Ziel.
Mit einer Schlusszeit von 5:18:14 war ich vorübergehend 3. meiner Kat.
Kurz vor der Rangverkündigung wurde ich dann von der Rennleitung wegen eines Drafitngsvergehen disqualifiziert. Schade.... (für mich nicht ganz nachvollziehbar) aber sportlich akzeptiert. 
Trotz Wetter und DSQ war es ein schönes hartes Erlebnis.

Im Renneinsatz war auch Zenklusen Francesca. Sie hat den 2. Rang erreicht.

Herzliche Gratulation und gute Erholung.


die jungen wilden kommen.....

Triathlon Oberwallis mit 3 Podestplätzen am Birger Stadtlauf. 

Fabian Fux 35:19 erreicht den 3. Rang als schnellster Oberwalliser und

Joel Karlen 35:55 wird 2. mit der zweitschnellsten oberwalliser Zeit.

Heleen de Hooge 42:26 gewinnt in ihrer Kategorie und wird 9. Overall!

Herzliche Gratulation.

Weiter waren am Start: Evelyn Zenklusen Mutter / Pasci Holzer / Johan Thibaut / Jonas Schmid / Donald Albrecht / Loris Schmid 

Vom Nachwuchs Gian Tenisch und Vincent Thibaut


deborah lässt uns wieder einmal staunen

Deborah läuft am Zürich Marathon in die top zehn W30. Die Zeit: 3h 14! 

Dabei waren die äusseren Bedingungen alles andere als einladend. Mütze, Jacke und warme lange Hosen waren gefragt. Deborah ist trotz allem ein nahezu perfektes Rennen gelungen. V-max auf 42 km.

Das macht gute Laune. Wir freuen uns für dich.

Herzliche Gratulation aus dem Verein. Zum neidisch werden....


donald gewinnt den israman

Wenn einige von uns noch im "Triathlon Stand-by Modus" verweilen, gewinnt Donald schon das ersten Rennen. Auch dieses Jahr eröffnet Donald die Wettkampfsaison und kommt mit einer richtig schweren Trophäe nach Hause. 1. Rang. Gratulation. 

Kurzbericht:

Am Freitag 25. Januar  um 7.30 Uhr wurde in Eilat zum Israman gestartet. 

Die äusseren Bedingungen: Lufttemperatur 27 Grad Wassertemperatur 23 Grad, extrem starker Wind.

Schwimmen: Wellenstart, eine Runde, starker Wellengang. 

Rad: 2000 Höhenmeter, eine Runde, böige extrem starke Winde. Sehr harte Radstrecke. Für mich ist das Radrennen sehr gut verlaufen.

Laufen: Eine Runde. Für mich Ok. Nicht mehr, und nicht weniger.

Fazit: Der Israman gehört zu meinen Lieblingsrennen. Die Organisation ist super. Die Teilnehmerzahl ist in den vergangenen Jahren ständig angestiegen. Dieses Jahr waren rund 2000 Triathleten am Start. Gruss an alle und vielen Dank für die Gratulationen.

Auch deine Kollegen aus dem Verein Gratulieren Herzlich.......und gute Erholung.

Link Israman


saisonstart 2019


feriengrüsse aus tossa de mar

Dani, Eric und Wolf senden Feriengrüsse aus Spanien. Eine Woche Sport bei super Wetter und viel guter Laune....


Besuch velodrome aigle

Am Sonntag 20. März haben zehn Sportler aus unserem Verein den "Centre Mondial du Cyclisme" (Velodrome) in Aigle besucht. Alle sind sich einig: Dies war nicht der letzte Besuch in Aigle. Der Faktor Spass ist sehr hoch auf der Rennbahn. Ein gelungener Event. Bis dann.....



Leb wohl Theo

Unser Freund Theo Kalbermatter ist am Samstag 10. August bei einem Bergunfall ums Leben gekommen.

Theo wird uns als freundlicher Mensch und toller Sportkollenge immer in bester Erinnerung bleiben. Leb wohl Theo.